Landesausstellung 2018

500 Jahre lang prägte das Römische Reich unser Land und hat bleibende Spuren hinterlassen.

Mit Schaugrabungen, eindrucksvollen Originalfunden, Forschungs-Abenteuern für Nachwuchs-ArchäologInnen, interaktiven Apps und virtuellen Welten gibt die Landesausstellung einen vielschichtigen Einblick in das Leben der Römer vor 1 800 Jahren, zu sehen bis 4.November 2018 im Museum Lauriacum.

www.landesausstellung.at

Landesausstellung 2018

Zahlen, Daten & Fakten

270322 / 45

An 193 Ausstellungstagen besuchten 270.322 Menschen die OÖ. Landesausstellung "Die Rückkehr der Legion. Römisches Erbe in Oberösterreich". Umgelegt auf die Sollstärke einer Legion mit je 6.000 Mann wären es rund 45 Legionen gewesen.

3332

Es wurden insgesamt 3.332 Museumsführungen in den Ausstellungen durchgeführt, davon 1.341 im Museum Lauriacum, 1.369 in der Basilika St. Laurenz und 622 pädagogische Vermittlungsprogramme für Schulen.

1400 / 79

Durchschnittlich besuchten täglich 1.400 Personen die OÖ. Landesausstellung 2018, 79 % kamen aus Oberösterreich.

35

Ein besonderer Goldfund kam bei der Schaugrabung am Areal der Firma Büsscher & Hoffmann in Enns zum Vorschein. Die 35 cm lange und 19 Gramm schwere römische Goldkette lag zwischen zwei Schotterschichten der römischen Straße.

300

In einem Kooperationsprojekt mit dem Naturhistorischen Museum Wien untersuchten Anthropologinnen die menschlichen Überreste von mehr als 300 Individuen aus römischen Gräberfeldern in Lauriacum/Enns.

2019

Das Museum Lauriacum wird nach am 01. Mai 2019 wieder eröffnet und wenn der Donaulimes wie erwartet zum UNESCO Welterbe ernannt wird, wären Enns, Schlögen und Oberranna auch Welterbestätten.